• BEZIEHUNG

    Umgang mit anderen Menschen

  • KONTAKT

    Kommunikation mit Menschen

  • SOZIALES

    Miteinander umgehen

Lebensbegleiter*in

Die Grundlage für den Beruf als ganzheitliche/r LEBENSBEGLEITER*IN ist die Ausbildung zum/r TÜV-zertifizierten, Personenbetreuer*in nach internationaler Norm ISO/IEC 17024.

Die Ausbildung entspricht dem §159 (1) GewO 1994 Personenbetreuung. 

Betreuen vor Pflege

Das Berufsbild „Lebensbegleitung“ hat sich in den letzten Jahren in Deutschland und Österreich entwickelt und wird von Mag Haris G. Janisch (Fachgruppen-Obmann für Personenberatung & -betreuung) in der Wirtschaftskammer Wien als Brücke zwischen analytisch beratenden Berufen (wie z.B. Lebensberatung, Psychotherapeut, Arzt) und Personenbetreuung (24-Stunden Betreuung Vor Ort) anerkannt.

UNTERRICHTSFORM: Fernunterricht, Diplomabschluss & TÜV-Zertifikat

ANMELDUNG zur Online-Info-Veranstaltung erforderlich


Biografiearbeit

Was uns das (eigene & fremde) Leben lehrt

PÄDAGOGISCH
QUALIFIZIERTE BIOGRAFIEARBEIT

UNTERRICHTSFORM: Präsenzunterricht
Diplomabschluss

ANMELDUNG zur Online-Info-Veranstaltung erforderlich

IMPROVE zeigt mir neue Möglichkeiten auf - ich werde sie nutzen.

So finde ich die richtige Ausbildung für meinen weiteren Berufsweg. Ich möchte künftig in der "Pädagogischen Freizeitbetreuung" tätig sein.

Ich bin froh, dass ich die Ausbildung zur "Lebensbegleiterin" gewählt habe. Ich bin erfüllt in der Berufsausübung

Meine soziale Betreuerin hilft mir bei allen Alltagsproblemen. Ich bin ihr sehr dankbar.

Nach oben